Carpark North (Support Act 2015) – Teil 1 – Interview mit dem Streetteam + Gewinnspiel

Carpark North

CARPARK NOOOOOOORTH! 3 total sympathische Jungs, die uns 2015 ordentlich einheizten! Kaum war die Sunrise Avenue Tour zu Ende, stürzten sich viele auf die Tickets zu ihrer Phoenixtour. Die Begeisterung konnte man vor allem auf Instagram verfolgen, denn eine regelrechte Fotoflut hielt Einzug. Nicht zuletzt durch die Fannähe, die sie nach den Konzerten suchten. Für viele stand spätestens dann fest: das ist nicht das letzte Konzert!

8Bandmitglieder

Lau Højen – Frontman – Gitarrist – Pianist – Songwriter
Er wurde am 20.07.1980 in Aarhus geboren.
Den Zugang zur Musik fand er bereits in Kindheitstagen und lernte neben dem Klavier noch das Schlagzeug- und E-Gitarrespielen.

Morten Thorhauge – Schlagzeuger – Pianist – Songwriter – Produzent – Komponist.
Er wurde am 01.02.1982 in Søften geboren. Auch er erlernte bereits in jungen Jahren das Schlagzeug- und Klavierspielen.

Søren Balsner – Keyboarder/ Synthesizer – Bassist – Produzent – Komponist
Er wurde am 17.03.1980 in Skive geboren. Er bekam in Kindertagen ein Spielzeugkeyboard geschenkt und fortan war kein Song aus dem Radio mehr sicher vor ihm. Auch er erlernte sehr früh das Klavierspielen.

3Die Band

Carpark North wurde am 28.07.1999 in Århus gegründet. Der Grundstein zur Band wurde allerdings schon früher gelegt, als Lau und Søren während ihrer gemeinsamen Schulzeit eine eigene Band ins Leben riefen. Diese ging aber nach Laus Schulwechsel ans College in die Brüche und Lau lernte seinen jetzigen Bandkollegen Morten kennen.5

Gemeinsam beschlossen beide nach einer Weile eine eigene Band zu gründen und Søren mit ins Boot zu holen. Dieser war damals Pianist. Lau und Morten wollten ihn jedoch als Bassisten gewinnen, was ihnen auch gelang.

Im Sommer 1999 traten sie erstmals gemeinsam unter dem Namen „Carpark North“ auf. “Carpark” – das Harte, Metallene – und “North” – die Nordlichter – definieren den eigens kreierten Elektrorock-Sound.1 Ein Dreier-Gespann, das mit Vollspeed die Musikwelt auf den Kopf stellt.
Bereits im Gründungsjahr entscheiden sie ihren ersten Wettbewerb „Mydtjyllands Talentkonkurrence“ für sich. 2000 folgte die Teilnahme am „DM I Rock“. Dort gewannen sie alle Ausscheidungen in der Vorrunde. Am Ende erlangten sie hier den 2. Platz. Nach diesem ersten großen Erfolg konnten die 3 den „Randersmesterskabet i Rock“ gewinnen.

Carpark North Hype

Da die Resonanz der Fans bei ihren Konzerten so groß war, nahmen sie das Demotape „Carstereo“ auf und verkauften es im Anschluss ihrer Gigs. Dieses wurde zu Dänemarks meistverkauftem Demotape aller Zeiten! Kreischende Fans – ausverkaufte Hallen – der totale Carpark Nort Hype war ausgebrochen! 2001 erhielten sie bei der Musikverleihung vom Dänischen Radio P3 den DR P3 für „There’s a place“  und den MP3 Prisen. Die harte Arbeit sollte belohnt werden, denn 2001 wurde ihnen ihr erster Plattenvertrag bei EMI Denmark angeboten.

CPN2Debütalbum

Nur zwei Jahre später erschien ihr Debütalbum „Carparknorth“ und erlangte Platinstatus. Ein Song dieses Albums diente als Soundtrack für den Film „Midtsomer“. Es folgten zahlreiche Preise und Auszeichnungen wie z.B. den Gult hit of the year, den Zuluaward (Best Newcomer) und den Gaffa Prisen (Newcomer of the year), sowie den Robert Award (Danish Oscar, Beste Filmmusik). 2005 folgte dann das 2. Album „All things to all people”.

Eigenes Studio

Damit war die Erfolgsgeschichte des dynamischen Trios bei weitem noch nicht beendet, auch wenn sie eine Pause einlegten, um sich neu zu erden. Schon im Jahre 2006 bauten die Jungs ihr eigenes Studio „Yderlandet“ in Kopenhagen. Im Jahr 2008 erschien dann das 3. Album „Grateful“. 2009 gingen sie bei Sony Music unter Vertrag und gewannen 2010 in Deutschland als Support Act von 30 Seconds to Mars und durch Gigs bei Rock am Ring und Rock im Park mehr Bekanntheit durch ihre Auftritte. Bedingt durch einen Labelwechsel ist „Best Days“ ein Mix der beiden Vorgängeralben geworden und erreichte Goldstatus.

2Gastmusiker

Als gestandene Popgruppe holten sie sich immer wieder Gastmusiker mit an Bord. So entstand 2014 die Single “32”, die in der Originalfassung mit Stine Bramsen von Alphabeat eingesungen wurde. Für die Version die in Deutschland veröffentlicht wurde, kam die Frontfrau der Guano Apes, Sandra Nasic zum Einsatz.

5. Album

Ihr mittlerweile 5. Album Phoenix (Copenhagen Records/Universal Music – Sony Music/Deutschland), ging 2015 an den Start. In Dänemark traten sie bereits vor 60.000 Fans auf und nun galt es die deutschen Bühnen zu erobern. 2015 spielte das Trio als Support von Sunrise Avenue. Noch im gleichen Jahr starteten sie mit ihrer grandiosen Phoenix-Tour durch deutsche Städte. Das erste Konzert im Hamburger Logo war schon weit vor Konzertbeginn ausverkauft. Das Carpark North-Fieber hat nun den deutschsprachigen Raum erfasst.

3Fannähe

Ein perfekt aufeinander eingestelltes Team – authentisch – sympathisch – dynamisch – das auf Erfolgskurs ist. Natürlich möchten wir sie möglichst schnell wieder hierzulande erleben! Deshalb freuen wir uns riesig, dass wir jetzt das  Offizielle Street Team von Carpark North vorstellen können, das sich genau das zur Aufgabe gemacht hat: Carpark North unterstützen und den Bekannheitsgrad hier zu Lande erweitern.

Interview mit dem CPN Streetteam

Es hat uns wirklich beeindruckt, wie toll und eng die Zusammenarbeit zwischen der Band und ihrem Streetteam ist. Aber auch zwischen dem CPN -Streetteam und unserem Fanclub – wir freuen uns wirklich sehr, dass sie uns so unterstützt haben.

10Fanclub: Herzlich willkommen in unserem Vorgruppen Special. Ihr seid das Streetteam von Carpark North. Wie ist es dazu gekommen? Warum Carpark North?
Streetteam: Das ist eine lange Geschichte :) Kurz gesagt: eine von uns arbeitet bei einem Webradiosender, dieser hatte Kontakt mit Management, Band und Plattenfirma. Ziel war es, ein Streetteam zu gründen, um die Band in Deutschland zu unterstützen. Und von dieser Mitarbeiterin des Radios wurden dann die restlichen Teammitglieder hinzugezogen.

FC: Wann habt ihr Carpark North das erste Mal auf der Bühne erlebt?
ST: Ein Teammitglied hat die Jungs vor einigen Jahren in Dänemark auf einem Festival gesehen, war sofort begeistert – hat später die Band dann bei der „Thirty seconds to Mars“-Tour wiederentdeckt und viele Auftritte der Jungs in Deutschland gesehen. Und hat mit ihrer Begeisterung angesteckt.

1FC: Könnt Ihr uns beschreiben, was Euch am besten gefällt? Was hat Euch fasziniert? Ist es die Power? Das Agieren mit den Fans?
ST: Was uns fasziniert ist vermutlich bei vielen Carpark North-Fans ähnlich – bei Liveauftritten geht sofort die Energie auf das Publikum über. Die Authentizität der Band, natürlich die Musik, die Nähe zu den Fans und die absolute Bodenständigkeit der Jungs.

FC: Wie viele stecken eigentlich hinter dem Streetteam und was sind Eure Aufgaben?
ST: Wir sind aktuell vier aktive Teammitglieder. Unsere Aufgaben sind zum einen die eines Streetteams. Werbung zu machen für die Band, die Touren und die Alben und die Radiosender immer wieder auf die Band und ihre Musik aufmerksam zu machen – mit dem ehrgeizigen Ziel, dass wir Carpark North irgendwann regelmäßig im deutschen Radio hören. Da die Musik aber nicht klassischer Mainstream ist, gehört hier ein wenig Ausdauer dazu und es müssen Radiosender gefunden werden, die den Mut haben, Musik abseits der gängigen Stilrichtungen zu spielen. Aber auch die klassischen Aufgaben eines Fanclubs wurden uns übertragen.
Beide Aufgabenbereiche passen ganz gut zusammen – denn ein Streetteam ist nur so gut wie die Fans, die es unterstützen. Wir brauchen für jede Werbeaktion viele aktive Fans und auch hier freuen wir uns, wenn wir mit den vielen unterschiedlichen Fangruppen und Fanseiten, die sich in den sozialen Netzwerken gebildet haben, zusammenarbeiten können. Denn wir haben ja alle ein Ziel: die Band zu unterstützen. Und sobald es gilt, das neue Album und eine neue Tour zu bewerben, wird es viel Arbeit geben…

2FC: Und ganz interessant, wie verteilt Ihr die verschiedenen Aufgaben?
ST: Wir haben keine starre Aufgabenverteilung. Es ist immer abhängig davon, wer wo seine Stärken hat und wie viel Zeit man investieren kann.

FC: Wenn Ihr zurück denkt, welche war Eure schönste Aktion?
ST: Bisher war jede Aktion auf seine Art spannend, interessant und schön. Vor der Phoenix-Tour haben wir mit Hilfe einiger sehr engagierter Fans Flyer in Städten verteilt, wir haben schöne Konzertfotos, Kunstwerke/Fanart gesucht und zuletzt die schönste Geschichte mit der Band. Was uns und auch die Band jedes Mal begeistert, ist die Kreativität der Fans – es entstehen wirklich wahnsinnig tolle Dinge. Und die Begeisterung und die Hingabe, mit der die Fans die Band unterstützen ist unbeschreiblich. Wie auch die Band schon sagte, stechen die deutschen Fans durch diese starke Verbundenheit mit der Musik und die absolute Begeisterung für die Band heraus.

9FC: Hattet Ihr schon Gelegenheit die Jungs persönlich kennen zu lernen?
ST: Kurze Antwort: Ja. Für uns als Streetteam wichtig – da wir vorab alle Aktionen mit der Band und dem Management abstimmen und besprechen.

FC: Wie würdet ihr sie beschreiben?
ST: Als tolle, sympathische, bodenständige, talentierte Menschen, die es verdient haben, mit ihrer Musik in Deutschland und darüber hinaus erfolgreich zu sein.

FC: Wie habt Ihr als Streetteam die letzte Tour der Jungs (Phoenix-Tour) erlebt?
ST: Wir waren bei vielen Konzerten vor Ort und jede von uns hat so ihre besonderen Erlebnisse gehabt. Der Tourstart in Helsinki, einen Großteil der Konzerte der Tour, die Meet&Greets in drei Städten – und die vielen Fans, die wir kennen lernen durften.
Und es war besonders toll zu sehen, dass die Locations seit der letzten Deutschlandtour (Lost) größer geworden sind und das Publikum entsprechend auch.

11FC: Zum Abschluss würde uns interessieren, was Ihr Euch als Streetteam für die Band, für das Streetteam und für die Fans wünscht.
ST
: Für die Band wünschen wir uns natürlich, dass sie besonders hier in Deutschland noch bekannter werden und vor allem, dass wir sie deutlich öfter im Radio hören und vielleicht auch irgendwann mal im deutschen Fernsehen bewundern können – und dass sie diesen Erfolg auch genießen können.

Für das Team und auch für die Band wünschen wir uns weiterhin tolle Unterstützung der Fans und wir freuen uns auf all das, was bald kommen wird :)

Und von den Fans wünschen wir uns, dass sie uns auch weiterhin toll unterstürzen und somit auch die Band – und wir freuen uns auf jeden Fall immer über Feedback und Nachrichten! Ideen, Wünsche, Vorschläge und Anfragen nehmen wir auch weiterhin gerne entgegen :)

Ansonsten freuen wir uns auf neue Musik und dass wir die drei Jungs bald wieder auf deutschen Bühnen sehen können. :)

FC:  Vielen lieben Dank für euer Interview!

Gewinnspiel


Auch hier haben wir ganz liebe Unterstützung bekommen von Carpark North und dem Offiziellen CPN-Streetteam! Ein herzliches Dankeschön, denn wir können nun einige mega coole Dinge, die jedes CPN-Fan-Herz höher schlagen lassen, verlosen!

Postet uns bis Freitag 20.00 Uhr in den Facebook Kommentaren euren Lieblingssong von Carpark North und nehmt automatisch an der Verlosung teil! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Weitere Infos!

Rund um den Text:  Julia P., Marion K., FC-Team
Fotos: Angela H. CPN Streetteam, Marion K., Patricia Z. (Catching the Stars), Yvonne
Quelle: Wikpedia, www.laut.de
Video: (c)joindevision

& Nun viel Spaß mit den drei Dänen!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Warning: require(/www/htdocs/w01470aa/sunrise-avenue-fanclub.de/wp-blog-header.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01470aa/sunrise-avenue-fanclub.de/index.php on line 18

Fatal error: require(): Failed opening required '/www/htdocs/w01470aa/sunrise-avenue-fanclub.de/wp-blog-header.php' (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w01470aa/sunrise-avenue-fanclub.de/index.php on line 18