Poets of the Fall (Support Act 2007)

Zur Band unseres zweiten Teils habe ich folgenden (unglaublichen) Eintrag bei www.plattentests.de gefunden:

Poets Of The Fall

James 02.10.2006 – 15:26 Uhr
Man echt, die Finnen sind in der Musik schon große Klasse! Z.B. “Sunrise Avenue” oder “Poets Of the Fall”, wobei die letzteren natürlich um einiges besser sind…

Wie alles begann

23Zu einer Zeit, als unsere verrückten Finnen gerade die ersten Bühnenerfahrungen sammelten, haben die Jungs Marko (Gitarre, Gesang, Songwriter), Olli (Lead-Gitarre), Markus (Keyboard, Produzent), Jane (E-Bass), Jaska (Rhythmus-Gitarre) und Jari (Schlagzeug) der heute vorgestellten Band „POTF“ bereits die dünne Luft im obersten Musikerhimmel geschnuppert.
Ähnlich wie seiner Zeit “Fan” Mikko an unsere Jungs glaubte, glaubte Gründer Marko selbst an sich und seine Musik und verkaufte alles, um ein eigenes Studie zu bauen – getreu dem Motto:

„Wer wagt, gewinnt.“

Er sollte Recht behalten – nach der Gründung im Mai 2002 führten zwei Singles zu ihrem Durchbruch, da diese bei dem PC- Spiel „Max Payne“ („Late Goodbye“ – eine Auftragsarbeit von Sam Lake von Remedy) bzw. in das Computer-Benchmark-Programm 3DMark 05 von Futuremark („Lift“) eingebunden wurden. Der Song „Late Goodbye“ brachte ihnen sogar den „Game Audio Network Award“ aus Kalifornien ein.
Bei der Verbreitung ihrer Musik gehen sie auch mal andere Wege: sie stellten kurz vor Weihnachten 2004 einen Monat lang den Song „Maybe Tomorrow Is A Better Day“ zum Runterladen online. Wenige Minuten nachdem er online stand, war er über die ganze Welt verteilt!

albumDas Debut-Album

Das in 2005 veröffentlichte Debut-Album „Signs of Life“ erreichte, für ein Erstlingswerk erstaunlich, Gold- und Platinstatus und stieg direkt auf Platz 1 der finnischen Top 40 Charts ein.

Es geht Schlag auf Schlag

2006 wurde bereits das zweite Album „Carnival of Rust“ (ebenfalls Gold- und Platinstatus) veröffentlicht und die Liste ihrer Auftritte wurde länger. Dabei trafen sie am 30.04.2006 auch auf unsere Jungs von Sunrise Avenue (City Karnevaali). Das mag wohl dazu geführt haben, dass sie im März 2007 gemeinsam 4 Gigs in Deutschland spielten. Dabei frag ich mich als jemand, der zu dieser Zeit noch kein Sunrise-Fan war, wer da wohl Support-Act von wem war. Vielleicht könnt ihr mich ja darüber aufklären?
Die gemeinsamen Auftritte mit unseren Jungs tat ihrer weiteren Karriere jedenfalls keinen Abbruch. 😉

Es ist noch lange nicht Schluss!

21Die Jungs von POTF gingen weiterhin ihren unaufhaltsamen Weg! Die Liste ihrer Alben ist lang. In 2014 wurde bereits das 6. Studio-Album „Jealous Gods“ veröffentlicht. Derzeit arbeiten sie gemeinsam mit dem Producer Stefan Boman an ihrem 7. Studio-Album, welches im September 2016 veröffentlicht werden soll.
Nach Angaben auf ihrer Website www.poetsofthefall.com ist wieder außergewöhnliches geplant: Derzeit wird an einer neuen Webseite gewerkelt, welche ein sogenanntes Point of Sale-System enthält. Auf diesem Wege ist es dann möglich, direkt offizielles Merchandise und exklusive VIP Meet & Greet-Pakete zu erwerben.
Ich bin sicher, dass wir von diesen Jungs noch so einiges hören werden!

Hier findet ihr mehr über Poets Of The Fall:

Schaut euch jetzt das offizielle Musikvideo zu “Lift” an:

Poets of the Fall – Lift from Stobe Harju on Vimeo.

Rund um den Text: Kami, FC-Team
Fotos: Katharina F., The Angel-A Photography, Tiia Öhmann Photography

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Warning: require(/www/htdocs/w01470aa/sunrise-avenue-fanclub.de/wp-blog-header.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01470aa/sunrise-avenue-fanclub.de/index.php on line 18

Fatal error: require(): Failed opening required '/www/htdocs/w01470aa/sunrise-avenue-fanclub.de/wp-blog-header.php' (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w01470aa/sunrise-avenue-fanclub.de/index.php on line 18