Interview Tour-Edition mit Claudia in Leipzig

Hallo Claudia! Schön, dass du uns wieder ein Interview gibst! Du warst in Leipzig!

Wie hast du dich auf das Konzert vorbereitet (Liedertexte geübt, Shirt bestellt, Stifte gekauft, etc.)
Vorbereitung war nicht viel. 2 Wochen vorher wurde ich überredet *lach* mit zu kommen. Karte kaufen, Auto voll tanken und morgens um 7:15 Uhr ging die wilde Fahrt los zu meiner Freundin nach Gera.

Wie fahr die Fahrt zum Veranstaltungsort?
Die Fahrt hin war gut, ich war voll motiviert. 😀 Laut Sunrise Avenue, 4 1/2 über die Autobahn war Hammer!

Ab wann warst du da?
Wir waren da um… ich glaube 14 Uhr. Hat vollkommen gereicht.

Bist du alleine zum Konzert gefahren?
Allein nach Gera, von Gera aus waren wir dann zu 4.

(c) Claudia Leipzig
(c) Claudia Leipzig

Wie hast du die Warterei überbrückt?
Quatschen, scherzen usw. Zudem bin ich noch um das Gelände gelaufen, um auch mal das Völkerschlachtdenkmal zu sehen.

Welche Eindrücke hast du beim Warten bekommen – von anderen Fans, von der Location?
In Leipzig, muss ich sagen, war es echt ganz anders, wie in Helsinki. Man hörte, dass am Abend vorher schon die ersten gecampt haben. Und man wurde schon echt schief angeguckt, wenn man nur mal vorne geguckt hat. Ein bisschen schade finde ich das, aber das ist bei den meisten Bands so.
Die Location fand ich super! Wobei München von den Bildern her, 100000mal schöner war.

Wie verlief aus deiner Sicht der Einlass?
Sehr hektisch auf einmal. Die Eingänge wurden geöffnet und sofort wurde von hinten gedrückt. Und auch wenn man durch die Schleuse selber ging, es ging nur immer einer und man musste halt stehen bleiben, um das Ticket kontrollieren zu lassen und um in die Taschen gucken zu lassen. Da waren schon die ein oder anderen ein bisschen am quengeln.

Wo hast du ein Plätzchen gefunden/ konntest du gut sehen?
Wir waren in der 4/5 Reihe. Die Sicht war super, die Bühne war ja ein ganzes Stück höher gelegen.
Wie hast du die Zeit bis zum Konzertbeginn genutzt/empfunden?
Es waren zwar “nur” 2 Wochen, dennoch war ich nervös. 😀 Endlich die Jungs wieder sehen, wie sie ROCKEN!

(c) Claudia Leipzig
(c) Claudia Leipzig

Beschreibe das Gefühl, das du hattest, als die Jungs endlich auf die Bühne kamen!
Es war unglaublich. Ich habe mich so gefreut, endlich wieder feiern, singen, lachen, weinen. Ein Gefühl, was ich erst mal nicht mehr missen möchte.

Welches war dein Lieblingslied beim Konzert?
Sweet Symphony

Wie war die Stimmung um dich rum? Was meinst du welches Lied beim Publikum am besten ankam?
Um mich herum, war die Stimmung super, bis auf ein Pärchen, was, glaube ich, noch nie auf einem Konzert war. Nur schlechte Stimmung gemacht, würde alles so lange dauern und total schlecht organisiert. 2 Vorbands, was soll das denn. 😀
Welcome to my life, denke ich. Aber auch alle anderen wurden gefeiert und laut mit gesungen.

Wie wirkte die Stimmung der Band untereinander auf dich?
Sehr ausgelassen, wenn Sie vielleicht auch ein bisschen müde waren von München am Vorabend. 😀

(c) Claudia Leipzig
(c) Claudia Leipzig

Welcher Song hat dir gefehlt beim Konzert?
Es fehtlen so viele, aber dann müssten sie ein Konzert von 6 Stunden wahrscheinlich spielen 😀
“Nasty” würde ich ja gerne mal hören oder “Kiss and Run” und und und.

Hattest du „Hühnerhaut“-Momente während des Konzerts?
Bei Welcome to my life habe ich geweint… Dieser Song ist so emotional… Und hat mich einfach umgehauen, so ganz plötzlich.

Was war der lustigste und traurigste Moment des Konzertes?
Der lustigste Moment war nun im Nachhinein, als ein Kuscheltier Samu’s Bein gestreift hat und er meinte, man sollte das lassen, er hätte an dem Abend 50 Securitys, die in beschützen. Er wusste nicht, was es war und meinte es schon in einer Weise ernst, aber auf Videos hat man gesehen, dass es nur ein Stofftier war und nicht beabsichtigt war.
Der Traurigste, als “Welcome to my life” gesungen wurde….

Beschreibe uns und den anderen Fans deinen schönsten Moment an diesem Abend?
Der tollste Moment war, als wir Mikko entdeckt haben, hinter uns bei der Technik. 😀 Und der schönste Moment, als die Jungs sich wie immer geflasht vom Abend verabschiedet haben. Osmo hat noch Fotos und Videos gemacht und da waren wir sogar drauf zu sehen *in love*

(c) Claudia Leipzig
(c) Claudia Leipzig

Wie fühltest du dich, als das Konzert zu Ende war?
Glücklich, traurig, geflasht, zum Weinen, zum Lachen, alles…

Wie lange hat der Sunrise Avenue-Konzert-Flash angehalten?
Er hält immer noch an… Am liebsten wäre es mir, wenn jeden Tag so ein “TAG” wäre. Man ist so geflasht für eine lange Zeit.

Auf welches Konzert gehst du noch während der anstehenden Tour?

viele 😀

Wenn du mit einem Satz das Konzert beschreiben müsstest, wie würde der Satz lauten?
Ein richtig geiles Konzert zum Feiern, Tanzen und Weinen.

Wirst du beim nächsten Konzert alles wieder ganz genauso machen – und warum?
Auf jeden Fall. Es hat alles gepasst, so wie es war und ich habe mir schon 3 mal verschiedenes vorgenommen und doch rannte dann die Zeit davon. 😀

Beende folgenden Satz: Sunrise Avenue ist MEGA toll, weil….

Ein ganz liebes Dankeschön, Claudia!

(c) Claudia Leipzig
(c) Claudia Leipzig

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Warning: require(/www/htdocs/w01470aa/sunrise-avenue-fanclub.de/wp-blog-header.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01470aa/sunrise-avenue-fanclub.de/index.php on line 18

Fatal error: require(): Failed opening required '/www/htdocs/w01470aa/sunrise-avenue-fanclub.de/wp-blog-header.php' (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w01470aa/sunrise-avenue-fanclub.de/index.php on line 18