Interview – Das Konzert deines Lebens mit Sina

Herzlich willkommen, Sina! Du berichtest uns heute von einem ganz besonderen Konzert!

Magst du dich kurz vorstellen?
Ich bin Sina, 35, aus Südhessen. Leider kein Fan der 1. Stunde, aber dennoch voll infiziert von den Finnen. Durch die Geburt meiner Tochter wurde es dann auch erst mal nix mit Konzerten, aber 2014 war es endlich soweit.

Du hast das Konzert deines Lebens gewonnen, an wie vielen Gewinnspielen hast du dafür teilgenommen?
Jetzt mache ich mich unbeliebt… Ich war im Urlaub im Skandinavien, als hier die meisten Gewinnspiele liefen und habe so nicht teilnehmen können. Bei 2 habe ich dann noch mit gemacht und das war es. Ich schwöre, ich kenne keinen, der einen kennt und hatte bei so was noch nie Glück.

(c)Sina
(c)Sina

Wann und wie hast du von deinem Gewinn erfahren?
Dienstags nachmittags rief das Autohaus an, als ich gerade zu meinem Mann sagte, es wäre zu schön gewesen, wenn wir dabei wären.

Deine erste Gefühlsregung? Ohnmacht, Freude…….?
Kreischen, heulen, zittern – wie gut, dass keiner gesehen hat, wie man sich mit Mitte 30 aufführen kann…

Der große Tag! Wie war die Anreise?
Wir sind mit dem PKW gefahren – glücklicherweise ohne Stau etc.

Wann und wo hast du dann die anderen Gewinner getroffen?
Im Hotel beim Check-in trafen wir die ersten und später dann beim Fotoshooting die allermeisten.

Wie war die Stimmung beim ersten Zusammentreffen aller Gewinner?
So ein offizielles Zusammentreffen gab es nicht wirklich. Aber die Stimmung war eigentlich recht gut.

(c) Sina
(c) Sina

Erzähle uns doch ein bisschen was zum Ablauf!
Nach dem Check-in, wo es auch die Bändchen gab, fuhren zwischen 15.00 und 15.30 3 Shuttlebusse zum Gelände, auf dem auch das Cassiopeia ist. Um 16.00 etwa war das Fotoshooting. Um 18.00 machte der Club auf und kurz vor 20.00 ging es runter zur Bühne und DAS Konzert begann. Danach noch Party und Shuttlebusse zum Hotel. Die Verpflegung direkt vor und nach dem Konzert ging auf Mazda.

Ihr durftet ein Foto mit Samu machen, oder?
Ja und nein. Wie von mir vermutet, war es ein Gruppenbild. Mazda auf Podest – Leute drumrum. Samu kam vorgefahren und stieg oben ein, GABO (sehr entspannt) machte ein paar Bilder und weg war er. Er war sehr nett, aber mega im Stress (der Soundcheck lief eigentlich noch)
Das Bild soll als Poster per Post kommen.

Durftet ihr selber fotografieren?
Ja – lediglich während GABO die Bilder machte nicht. Hätte ja auch bescheuert ausgesehen *lach*

Habt ihr vor dem Konzert schon Kontakt zur Band gehabt?
Leider nein.

Wie war die Location?
Kultig. Das RAW Gelände ist Berlin pur, würd ich sagen. Ein altes Fabrikgelände glaube ich. Clubs, Biergarten, lautes, buntes Leben. Kein Schickimicki.

Das Konzert…..
Heiss! Der Begriff “finnische Sauna” wurde neu definiert. Vor allem Samu und Sami sahen bereits nach 1 min. aus, wie durchs Wasser gezogen. Da kamen sie doch an ihre Grenzen. Aber es war einfach nur toll! Klar waren auch Leute anwesend, die nicht abgefeuert haben, aber das ändert nichts!

Wie war die Stimmung während des Konzertes?
Ich kann nur sagen: super! Vorne bekommt man ja eh nicht mit, was hinten evtl. noch los ist.

(c)Sina
(c)Sina

Wie nah ward ihr der Band und war es herzlich oder ein Pflichtprogramm?
Ich stand in der 1. Reihe und die Jungs somit nur 1 Meter weg. Es war sehr herzlich und locker fand ich. Ich kann keine Gedanken lesen, aber schlechte Laune sieht anders aus. Mein Eindruck war, dass das Drumrum schon Pflichtprogramm war, der Gig aber nicht.

Gab es eine After-Show-Party?
Ja wohl schon, aber ohne Band. Die waren fix und alle und sind direkt abgeholt worden. Und viele (so auch wir) haben den Biergarten dann dem Club vorgezogen.

Dein Fazit?
Die Frage ist, um was ging es? Um das Konzert Deines Lebens. Das hatte ich!
Zu bemängeln ist, dass Mazda durch schwammige Aussagen bei vielen Hoffnung auf Einzelfotos, Autogramme etc. gemacht hat. Wie soll das gehen bei 200 Leuten und einem straffen Zeitplan? Ich würde das besser kommunizieren!

 Sina, ein ganz liebes Dankeschön für dieses Interview!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Warning: require(/www/htdocs/w01470aa/sunrise-avenue-fanclub.de/wp-blog-header.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01470aa/sunrise-avenue-fanclub.de/index.php on line 18

Fatal error: require(): Failed opening required '/www/htdocs/w01470aa/sunrise-avenue-fanclub.de/wp-blog-header.php' (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w01470aa/sunrise-avenue-fanclub.de/index.php on line 18