Hinter Fassaden – Romeo

Moi everybody!

Heute nehmen wir euch mit auf eine kleine Reise. Stellt euch Folgendes vor:

Alles fühlt sich leer an, so schwer. Wir sind nicht komplett, nicht ganz, ein entscheidender Teil fehlt. Ziellos laufen wir umher, atmen die kühle Nachtluft ein und schauen uns um. Wir suchen.
Doch wonach genau?
Wenn wir ihn doch nur finden könnten, unseren Romeo. Ihn… es… was denn nun?

ROMEO – Nicht alles ist, wie es scheint.

Wir halten also Ausschau nach diesem gewissen Etwas, das uns ein Lächeln ins Gesicht zaubert, unser Herz mit Wärme erfüllt und uns von der düsteren, schattenhaften und vor allem einsamen Straße des Lebens abholt, in der jedes Sonnenlicht verborgen liegt.

„Shady name, shady night
Hide the sunlight in your eyes
Lonely life’s a crying road…“

Wir irren umher, suchend, Stunde um Stunde. Manche nach einem Ersatz für einen geliebten Menschen, für ein so sehr vermisstes Haustier, oder ganz einfach nach der großen Liebe. Die kleinen Dinge des Lebens verblassen und werden so unwichtig. Eine gute Note. Tolle Freunde. Ein Spaziergang im Sonnenschein.
Das alles scheint weniger wichtig, kann uns nicht voll ausfüllen. Manchmal ist dort, wo eigentlich das Herz sein sollte, ein dunkler Fleck.
Scheint es nur uns so zu gehen?

„Alone in the night you seek and wonder…“

Nein, stopp, damit sind wir nicht allein! Zeit, nach vorne zu schauen. Vielleicht ist dieser oder dieses Romeo zum Greifen nah und fragt sich nur, ob es uns das geben kann, wonach wir suchen, ob er die dunkle Straße unseres Lebens erleuchten kann.

„I’m not the one to make you complete
I’m not the guy to help you reach the dream
Such a pity lighting sunrise
Won’t come before your eyes right now…“

„Wohin führt denn diese Reise nun?“, fragt ihr euch sicherlich. Das ist ganz einfach:

Findet die Ruhe und Erfüllung in den Details des Lebens. Seid ihr wirklich so alleine, wie ihr denkt?
Sicher ist ein großes Loch ist nicht zu schließen. Vielleicht denkt ihr, dass nur eine neue Liebe allein es füllen kann – aber dem ist nicht so. Es braucht nicht einfach eine große Änderung, die euer Herz erfüllt.
Es lässt sich auch mit Kleinigkeiten bestücken!

Blickt euch um. Macht euch bewusst, wie sanfte Sonnenstrahlen sich auf euer Leben auswirken. Ein Lächeln eines Freundes, eine Umarmung, eine Blume, ein Haustier, ein erfolgreicher Tag, und, und, und…

Egal, wie aussichtslos etwas erscheint. Egal, wie tief das Loch aussehen mag, in dem ihr euch befindet – es ist nichts vorbei, im Gegenteil. Es sind doch ebendiese wunderschönen Dinge, die das Leben so richtig lebenswert machen und die wir schätzen lernen, wenn uns ein wenig Sonne fehlt – und die wir nie wirklich bewusst wahrgenommen haben. Es gibt so viele Möglichkeiten, „Romeo“ zu betrachten. Vielleicht habt ihr ihn gefunden oder seid auf der Suche, vielleicht ist es für euch ein Gegenstand, ein Lebenssinn, eine Aufgabe.
Wendet euch diesen geliebten Sachen zu und verdeutlicht, wie viel sie euch bedeuten.
Fakt ist, dass neben dem Schicksal vor allem ihr selbst über euer Leben bestimmen könnt.

Und auch wenn Romeo traurig klingt, melancholisch macht und von Samu sanft mit gesungenen Noten bestückt wird – die Single ist doch vor allem ein Aufruf dazu, niemals aufzugeben. Ob nun am 19.04.2006, dem Veröffentlichungstag des Songs, oder am 30.03.2015 – dieses Lied spricht zu jedem von uns.

Fight for your sunlight!


Music: Samu Haber
Lyrics: Samu Haber

Das offizielle Musikvideo gibt’s hier:
https://www.youtube.com/watch?v=fKb7D-oGM3k

Und eine wunderschöne Akustik-Version hier:
https://www.youtube.com/watch?v=e97fviDALaU

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Warning: require(/www/htdocs/w01470aa/sunrise-avenue-fanclub.de/wp-blog-header.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01470aa/sunrise-avenue-fanclub.de/index.php on line 18

Fatal error: require(): Failed opening required '/www/htdocs/w01470aa/sunrise-avenue-fanclub.de/wp-blog-header.php' (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w01470aa/sunrise-avenue-fanclub.de/index.php on line 18