Es war einmal – ein Arschkrokodil!

Donnerstag ist dank „Throwback Thursday“ immer wieder der Tag, an dem wir uns gemeinsam mit euch in die Vergangenheit bewegen – und längst verloren geglaubte Erinnerungen wieder aufleben lassen.
Das macht vor allem deshalb Sinn, da viele Fans unter euch nicht von „Anfang an“ mit dem Sunrise Avenue-Fieber infiziert wurden.

Und da unser Klausi vom Team Arschkrokodil vor einigen Wochen seinen 8. Geburtstag gefeiert hat, wollen wir das doch direkt mal zum Anlass nehmen – und euch ein bisschen was zur Geschichte der Entstehung des Team Arschkrokodils erzählen. Cool?

Na dann los!

Angefangen hat alles damit, dass ein Fan (nennen wir sie doch einfach mal „LaMammina“), sich die damals noch sehr populäre Musikshow „The Dome“ im Fernsehen anschaute – und an den Bizeps eines großen blonden Finnen hängen blieb. Und nicht nur die Bizeps waren beeindruckend – nein auch die Musik die da aus dem Lautsprecher drang – brannte sich direkt in die Ohren – und ins Herz. WOWSA!

Und so flitzte unsere LaMammina nach dem Auftritt und noch mit dicker Gänsehaut bewaffnet an den Laptop und fragte „Doctor Google“, wo man mehr von diesen Skandinaviern herbekommen könnte.
Und siehe da – Doctor Google empfahl ein Konzert in nicht mal ferner Zukunft im Berliner Magnetclub. JUCHU!
Ein Ticket wurde rasch gekauft – und Ausschau nach anderen Infizierten gehalten. Gefunden wurden diese in einem „offiziellen Deutschen Fanclub“ – und dort waren alle mindestens genauso aufgeregt wie LaMammina, dass die Finnen sich bald über die Ostsee auf den Weg nach Deutschland machen würden.

Und nicht nur das – es sollte auch noch ein T-Shirt für den großen blonden Sänger als Geburtstagsgeschenk her – am besten eine Art (Eishockey-)Trikot. Wie das ausschauen sollte? Auf jeden Fall muss hinten auf dem Rücken „Team Sunrise Avenue“ drauf stehen. Und natürlich der Name des Sängers. Aber einfach nur Samu? Ach nö. Wie wäre es mit Arschkrokodil? JA – das passt!
Oh – und eine Spielernummer dürfte nicht fehlen. Klar – da kam nur eine Nummer in Frage: Die Nummer 1!
Und schwupps – standen die ersten zwei “Designs”:

Aber ach – unsere LaMammina hätte auch gerne so ein Shirt.
In Trikotoptik.
Mit Namen hinten drauf.
Aber das Team? Wohl kaum Sunrise Avenue – denn das bleibt ja Bandmitgliedern vorbehalten.

Also – Team…

Ähm – ja…

Team Lumpi?

Neeee…

Warte mal…

Wie war das mit dem Krokodil?

ARSCHKrokodil?

Das klingt doch lustig:

TEAM ARSCHKROKODIL!!

Nu musste nur noch ein T-Shirt-Druckshop her. Und vielleicht jemand genauso Beklopptes – der auch so ein Shirt anziehen würde. Beides wurde schnell gefunden: Nibz war mindestens genauso verrückt wie LaMammina – und würde auf jeden Fall auch so ein Tour-Shirt anziehen! Also – lets do it!!

Und so kam es, dass LaMammina an genau dem Wochenende vor dem geplanten Tshirt-Druck im schönen Zürich fest saß – und aus lauter Langeweile aus einem Superman-Zeichen – welches dieser schnuckelige blonde Sänger auf seinem Oberarm trug – eine abgewandelte Version bastelte. Quasi als „Logo“ für das Team Arschkrokodil. Das sollte dann die Nummern auf dem Shirt ersetzen.

Und natürlich durfte auch ein Krokodil nicht fehlen!
Dafür musste einfach kurzerhand das Lacoste-Krokodil herhalten. Das wurde einfach wenig abgewandelt. Gefährlich sollte es aussehen! Scharfe Zähnen, Krallen und Stacheln für das Schwänzchen waren also ein Muss fürs Krokodil!

Und so sah es dann also aus – das erste Design für Klaus, das Arschkrokodil und Team Arschkrokodil. Ach was haben sich LaMammina und Nibz totgelacht!

Der Rest ist dann etwas schneller erzählt.
Oder auch nicht?
Das erfahrt ihr dann nächste Woche – beim nächsten Throwback Thursday!

FORTSETZUNG FOLGT!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Warning: require(/www/htdocs/w01470aa/sunrise-avenue-fanclub.de/wp-blog-header.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01470aa/sunrise-avenue-fanclub.de/index.php on line 18

Fatal error: require(): Failed opening required '/www/htdocs/w01470aa/sunrise-avenue-fanclub.de/wp-blog-header.php' (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w01470aa/sunrise-avenue-fanclub.de/index.php on line 18