Angels On A Rampage – Über eigene Grenzen hinausgehen

Manchmal im Leben gerät jeder von uns an seine Grenzen. Es kommt vor, dass wir vor einer Aufgabe stehen, die alles von uns abverlangt – und wir uns die Frage stellen müssen, ob wir es weiter durchhalten werden oder doch auf halbem Wege umkehren. Doch es ist unmöglich, dieses Maß an Hingabe weiter aufrecht zu erhalten.

It’s late too late to keep this level up much longer
We’ve got to turn it off or turn it down…“

Und wenn wir an ebenjenem Punkt angelangt sind, ist es auch an der Zeit, uns zu fragen, was unsere Beweggründe sind. Macht es Sinn, das Ziel weiterzuverfolgen? Was ist die Motivation dahinter? Wollen wir es überhaupt wirklich erreichen, weil es uns weiterbringt, oder nur, weil wir das Gefühl haben, es tun zu müssen?

Und wenn es das nicht ist – wieso stecken wir unsere gesamte Energie in die Bearbeitung der Aufgabe?

So why do we do this? Why do we do these things we don’t wanna do at all?
Why do we do this? Beating our heads up against the wall…“

Und es gibt diesen Moment, wenn uns auffällt, dass wir dieses Ziel gar nicht erreichen WOLLEN, sondern viel mehr daran arbeiten, weil wir MÜSSEN.

Es gibt verschiedene Beweggründe, warum wir bestimmte Dinge auf uns nehmen, auch wenn sie all unsere Kraft erfordern. Das kann der Job sein, mit dem wir unseren Lebensunterhalt verdienen, oder ein Freund, dem wir einen Gefallen tun, oder die eigenen Kinder.

Nicht immer ist alles im Leben nämlich rosarot. Manche Sachen, die uns heute mit Glück erfüllen, können morgen schon an unseren Nerven zerren. Dennoch ist es wichtig, dass wir uns immer wieder vor Augen führen, warum wir nicht aufgeben dürfen.

Manchmal ist aber auch von vornherein klar, dass eine Tat schwieriger wird, als wir hoffen. Das mag die Therapie einer Krankheit sein, der Entschluss zu einer Trennung oder einem Umzug – oder jede Art von Veränderung, die uns betrübt und die Stimmung samt Kräften in den Keller treibt.

Why do we do this? Why do we aim for spots we know that hurt the most?…“

Die Antwort auf diese Frage ist ganz einfach: Das Leben besteht nicht immer aus schwarz und weiß. Es besteht aus unendlich vielen Grauzonen, die es uns mal einfacher, mal schwerer machen.

It must be the angels on a rampage…“

‘Engel mit einem Wutanfall’. Etwas gegensätzlicheres scheint es nicht zu geben, denn Engel sind die friedliebenden Wesen, die Kraft und Ruhe spenden, wenn das Leben durchzudrehen scheint. Und ausgerechnet dieser Ruhepol brennt nun vor Wut?

Die Metapher drückt viel mehr aus als einfach nur das Gegenteil. Diese Engel mit Tobsucht treiben uns an, stützen uns in unserem Vorhaben und bringen uns dazu, über unsere vermeintlichen Kraftreserven hinauszugehen. Wir erreichen Dinge, die wir vorher nicht für möglich gehalten hätten und sind überrascht von uns selbst.

They’re making us do what we don’t want
Making me say I’m moving on…“

Genau dort liegt sie, unsere Hürde. Dieser Moment, wenn wir uns fragen, ob es weitergehen kann. Auch wenn wir im Herzen nicht wollen und die Kräfte am Ende zu sein scheinen – wir übertreten die Schwelle aufgrund unserer Motivation.

Diese Motivation ist unser kleiner, teuflischer Engel.

Viele stempeln Sunrise Avenue als „einfache, mit dem Strom schwimmende Pop-Gruppe“ ab. Doch wenn sie manchmal mehr mit dem Herzen als mit den Augen sehen würden, dann fiele ihnen schnell auf, dass hinter diesen „kindischen, deprimierenden Herzschmerz-Texten“ wie „Angels On A Rampage“ viel mehr steckt als nur ein Engel mit einem Wutanfall.

Das ist auch einer der Gründe, warum sie den Song 2011 auch unplugged in der Akustik-Version performten. Die dramatische Begleitung des Originals wurde abgeschwächt und der Text – und somit der Sinn – traten in den Vordergrund.

Überzeugt euch selbst:

https://www.youtube.com/watch?v=coYDiTJzLFE Original
https://www.youtube.com/watch?v=MsvHDPhx7Ls Akustik-Version

Music: Haber, Vaughn, Björsell
Lyrics: Haber, Vaughn, Björsell

Was meint ihr dazu? Ist es richtig, hin und wieder die Beweggründe vor die vermeintlichen Kraftreserven zu stellen, oder sollten wir immer auf die Vernunft hören, die uns sagt, wann es Zeit ist, aufzuhören?

Schreibt uns eure Meinung unter diesen Post, auf Facebook oder ins Forum. Wir freuen uns auf euch! :)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Warning: require(/www/htdocs/w01470aa/sunrise-avenue-fanclub.de/wp-blog-header.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01470aa/sunrise-avenue-fanclub.de/index.php on line 18

Fatal error: require(): Failed opening required '/www/htdocs/w01470aa/sunrise-avenue-fanclub.de/wp-blog-header.php' (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w01470aa/sunrise-avenue-fanclub.de/index.php on line 18